Hautkrebs-Telefon für Patienten und Angehörige: Medizinerin beantwortet Fragen

Carsten Maschmeyer ist an weißem Hautkrebs erkrankt. Mit der Diagnose ist er nicht allein: 500.000 Menschen erkranken in Deutschland jedes Jahr an Krebs. Viele haben Betroffene im Freundeskreis oder der Familie. Medizinerin Brigitte Schwikowski-Kukla und ihr Ärzte-Team vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) beantworten am Montag von 11 bis 13 Uhr kostenlos Ihre Fragen.

Der unter anderem aus der "Höhle der Löwen" bekannte Investor Carsten Maschmeyer verkündete am Donnerstagabend, dass er an weißem Hautkrebs erkrankt sei. Eine bösartige Veränderung sei bereits entfernt worden und er befinde sich auf dem Weg der Besserung.

Jetzt live: Die Hautkrebs-Hotline für FOCUS-Online-Leser

Heute von 11 bis 13 Uhr beantworten Ihnen Ärzte unter der 0800 – 420 30 40 Ihre Fragen zum Thema Hautkrebs.

So wie Carsten Maschmeyer geht es jährlich etwa einer halben Million Menschen in Deutschland. Wer die Diagnose "Krebs" erhält, hat viele Fragen. Brigitte Schwikowski-Kukla und ihr Team vom Krebsinformationsdienst am Deutschen Krebsforschungszentrum helfen unter der Hotline des Krebsinformationsdienstes jeden Tag unzähligen Anrufern, indem sie ihre Fragen zur Krankheit beantworten. Am heutigen Montag nehmen sie sich speziell Zeit für FOCUS-Online-Leser, die Fragen zum Thema Hautkrebs haben.

Fragen dazu beantwortet der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums auch außerhalb der FOCUS-Online-Sprechstunde.
Mehr dazu lesen Sie unter www.krebsinformationsdienst.de

Sie erreichen die Hotline heute von 11 bis 13 Uhr zur Sprechstunde für FOCUS-Online-Leser unter der 0800 – 420 30 40.

Die Mitarbeiter des Krebsinformationsdienstes stehen Ihnen aber auch außerhalb der FOCUS-Online-Sprechstunde für Fragen zur Verfügung: KID

Die am häufigsten gestellten Fragen zu Hautkrebs und die Antworten der Expertin können Sie im Folgenden nach und nach nachlesen. Die Anrufer bleiben selbstverständlich anonym.

Was ist der Unterschied zwischen „schwarzem“ und „weißem“ Hautkrebs?

Frage: Bei mir wurde Haut an der Nase entfernt, die sich immer geschuppt hat. Meine Hautärztin hat mir nun bei der Kontrolle gesagt, dass es ein Basalzellkarzinom ist, und dass ich nochmal operiert werden muss. Vor lauter Aufregung habe ich nur die Hälfte mitbekommen. Ist das jetzt schwarzer oder weißer Hautkrebs?

Antwort: Wenn Sie ein Basalzellkarzinom haben, ist das ein "weißer" Hautkrebs, die häufigste Hautkrebsart in Deutschland. Dieser Hautkrebs wächst sehr langsam und bildet extrem selten Metastasen. Er gilt deshalb als vergleichsweise harmlos.
Aber wenn ein Basaliom, so eine weitere Bezeichnung, nicht vollständig entfernt wird, kann es nachwachsen. Ohne Behandlung würde es nach und nach das angrenzende Gewebe zerstören. Sprechen Sie noch einmal mit Ihrer Hausärztin, was bei Ihnen jetzt geplant ist, damit Sie das Basaliom vollständig loswerden.

Ebenfalls "weißer" Hautkrebs ist das Plattenepithelkarzinom, auch als Spinaliom oder Stachelzellkrebs bezeichnet. Auch diese Krebsart ist bei den meisten Patienten nicht sehr aggressiv, sollte aber trotzdem zeitnah behandelt werden.

Das Melanom als "schwarzer" Hautkrebs unterscheidet sich sehr von diesen beiden Krebsarten: Es wächst bei vielen Betroffenen deutlich aggressiver und in die Tiefe, und es bildet Metastasen, wenn es nicht rechtzeitig behandelt wird. Eine Besonderheit des Melanoms: Es kann auch auf den Schleimhäuten und am Auge auftreten.

Weitere Infos zur Erkrankung sowie dem Hilfsangebot des Krebsinformationsdienstes finden Sie unter krebsinformationsdienst.de sowie per Email unter [email protected]

Mehr zum Thema Krebs

  • Diese 10 Zeichen verraten, dass Sie an Krebs leiden könnten

  • Immer mehr junge Menschen erkranken an Darmkrebs – dabei wäre der Schutz einfach

  • Krebs-Meilenstein: Immuntherapie kann Tumore besiegen – wirkt besser als Chemo

  • Jede 8. Frau erkrankt an Brustkrebs: Welche Symptome Sie nicht ignorieren dürfen

  •  

    Von Montag bis Freitag versorgt Sie FOCUS Online mit den wichtigsten Nachrichten aus dem Gesundheitsressort. Hier können Sie den Newsletter abonnieren.

     
     

    Sehen Sie im Video: Erkrankung der Bauchspeicheldrüse – Welche Anzeichen Sie nicht ignorieren sollten

    Deutsche Welle Sehen Sie im Video: Erkrankung der Bauchspeicheldrüse – Welche Anzeichen Sie nicht ignorieren sollten

    Quelle: Den ganzen Artikel lesen