90 Kilo weg! Mit einfacher Ernährungsumstellung nimmt Engländer erfolgreich ab

20 Jahre, 1,80 Meter groß, 210 Kilogramm schwer: So ließ sich der Engländer Jack Towers noch vor einem knappen Jahr beschreiben. Fast Food, Snacks und Süßigkeiten waren seit dem Teenageralter sein täglicher Begleiter.

Man nannte ihn „Dickerchen“ oder „Fat Jack“. Mobbing und Frust während der Schulzeit trieben Towers immer weiter in die Kilofalle, Alkohol tat sein Übriges.

Seine aktuelle Freundin Lauren akzeptierte ihn allerdings, so wie er war, sodass die Motivation zum Abnehmen nicht gegeben war – denn eigentlich lief ja alles.

Doch dann gab es das eine Schlüsselerlebnis, dass dem Mann aus Ashford, Südengland, dazu bewog, seine Ernährung von heute auf morgen radikal zu überdenken und seine Diät erfolgreich durchzuziehen.

Der Schlüsselmoment war erniedrigend

Als Towers eines Abends mit seiner Freundin ins Kino ging, kam es zu dieser höchst unangenehmen Situation: „Ich passte einfach nicht mehr in den verdammten Kinosessel“, so der Brite im Gespräch mit der britischen 'Dailymail'.

Die Situation war dem jungen Engländer höchst peinlich – am liebsten wäre er im Boden versunken.

Er gaukelte seiner Freundin vor, dass es ihm nicht gut gehen würde und sie doch besser nach Hause gehen sollten. „Ich wusste, dass Lauren den wahren Grund verstehen würde, aber ich wollte einfach nur noch weg, daher spielte ich ihr meine Übelkeit vor. Rannte sogar ein paar Mal auf Toilette“, sagte Towers.

View this post on Instagram

My Monday motivation #mondaymotivation 🙌🏻🙌🏻🙌🏻 this T-shirt was a go too when I was at my biggest, just fitting, and nice and comfy. Now it drowns me and is perfect for the gym 🙌🏻🙌🏻😂😂 can't believe it's only been 7 months since I joined @slimmingworld, but it's been a rollercoaster 💁🏻‍♂️ but whose hasn't?! Yet to have my first gain, but really hoping tomorrow I get at least 2.5 lbs off to reach my 11 stone award 🙌🏻🙌🏻🙌🏻 so I'm now in the gym car park so I'm going to go work out 💪🏻💪🏻🔥🔥 #weightloss #weightlossjourney #teamwork #iwilldothis #preparation #sw #swuk #swmen #swinsta #speedfood #slimmingworld #slimmingworlduk #slimmingworldmafia #slimmingworldfriends #slimmingworldsupport #slimmingworldjourney #slimmingworldfood #slimmingworldfollowers #slimmingworldfamily #foodblogger #foodgoals #goodlife #goodfood #healthyfood #healthylife #like4like #newme

A post shared by Jack Towers (@towers_weightjourney) on

Ein Beitrag geteilt von Jack Towers (@towers_weightjourney) am

Der ärztliche Befund brachte dann das Fass zum Überlaufen: „Als die Ärzte zu mir sagten, dass ich mit meinen 20 Jahren kurz vor einer Diabetes-Erkrankung stehe, stand ich unter Schock“, berichtet er weiter.

Aus dem Affekt heraus scherzte der junge Mann noch mit den Medizinern: Wenn er das nächste Mal in die Praxis käme, würden die Ärzte ihn nicht mehr wiedererkennen.

Gesagt. Getan.

Towers stellte seine Ernährung radikal um

Der Engländer strich eine Sache sofort von seinem Ernährungsplan: FAST FOOD. Zuvor gab er jährlich eine Summe von umgerechnet 5600 Euro allein für Fast Food aus – mindestens zweimal die Woche klingelte der Lieferservice an seiner Tür.

Das Geld setzt Towers jetzt effektiver ein: Er kauft gesunde Lebensmittel, kocht jeden Tag selbst und nimmt sich sein Essen mit zur Arbeit – Mealprep ist das A und O bei einer gesunden Ernährung.

Statt Süßigkeiten und Chips, gönnt er sich nun frisches Obst und Gemüse. Er setzt auf eine proteinreiche Ernährung und verzichtet weitesgehend auf Kohlenhydrate.

„Seitdem ich mich anders ernähre und täglich koche, habe ich mehr Energie und mehr Selbstvertrauen. Ich habe einfach mein Leben zurück“, so Towers.

Ein Beitrag geteilt von Jack Towers (@towers_weightjourney) am

So lebt Jack Towers heute

Innerhalb der ersten zehn Monate nahm Jack Towers 90 Kilogramm ab und bringt derzeit nur noch 120 Kilogramm auf die Waage. Er fühlt sich fitter, gesünder und freier.

Seiner Beziehung tat der extreme Abnehmerfolg ebenfalls sehr gut: „Ich habe das Gefühl, dass ich dank des Gewichtsverlusts mehr Energie in die Beziehung stecken kann. Ich fühle mich motivierter, ausgeglichener und wir können gemeinsam Dinge tun, die wir zuvor nicht mehr machen konnten – Kinobesuche sind jetzt wieder drin“, sagt er mit einem Augenzwinkern.

Neben der Ernährungsumstellung fing Towers ebenfalls mit Sport an. Er startete mit leichten Übungen, arbeitete sich Schritt für Schritt voran – bis er aktuell drei Cardio-Einheiten pro Woche absolvieren kann.

Seine Fitnesserfolge präsentiert er regelmäßig stolz seinen Followern auf seinem Instagram-Kanal.

Andra Schmidt

Quelle: Den ganzen Artikel lesen